Überblick

Termin

25.02.2019 – 13.11.2019

Anmeldeschluss

25.01.2019

Kursnummer

AFM 19-1010-01

Kurszeiten

Beginn: 10:00 Uhr / Ende: 16:00 Uhr
240 Unterrichtseinheiten

Kosten

Die Kosten (Modul 1 bis 6) betragen 3.155 €.
Alle Module sind auch einzeln buchbar.
Wurde Modul 1 bereits besucht, beträgt der Preis 2.555 €!
DBfK-Mitglieder und AGAPLESION-Mitarbeiter erhalten 10 % Rabatt.

Pflegeexperte/-in für Kontinenzförderung

MODULARISIERTE WEITERBILDUNG

Das Thema (In-)Kontinenz konfrontiert Pflegende in allen Versorgungsbereichen mit vielfältigen Herausforderungen. Neben pflegerisch/medizinischen Fragestellungen stehen hierbei aus Sicht der Betroffenen meist die Themen Autonomie und Lebensqualität im Mittelpunkt.
Für einen professionellen Umgang mit der oftmals komplexen Problematik, stellen Pflegeexperten sowohl für die Betroffenen als auch für die (interdisziplinären) Teams und ihre Einrichtung eine wichtige Unterstützung dar.
Pflegeexperten für Kontinenzförderung agieren im ambulanten wie im stationären Akut-, Reha- oder auch Langzeitpflegebereich sowie in Kontinenz- und Beckenbodenzentren. Sie wirken in der Beratung von Betroffenen und Bezugspersonen ebenso mit, wie bei direkten pflegetherapeutischen Interventionen. Durch ihre hohe Fachkompetenz sind sie in der Lage, kontinenzrelevante Pflege- und Behandlungsprozesse zu koordinieren und zu steuern, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu schulen und zu beraten, sowie ihre Einrichtung bei der Weiterentwicklung der Pflegequalität auf Basis des nationalen Expertenstandards „Förderung der Harnkontinenz in der Pflege“ zu unterstützen.

Unsere modularisiert Weiterbildung wird auch von der Deutschen Kontinenzgesellschaft empfohlen.

Inhalte

Das Ziel ist, Pflegefachkräfte in den unterschiedlichen pflegerischen Arbeitsfeldern zu befähigen, erwachsene Menschen mit drohender bzw. bereits bestehender Inkontinenz alltagstauglich zu beraten und zu unterstützen, aber auch Menschen in labilen Kontinenzsituationen zu stabilisieren sowie dieses Wissen an Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen weiterzugeben und damit den Qualitätsstandard in der Einrichtung zu erhöhen.

Modul 1: Fachkraft für Kontinenzförderung

Termin: 25.02. – 01.03.2019

In diesem Modul werden anatomische und physiologische Grundlagen aufgefrischt, sowie Möglichkeiten der pflegerischen Anamnese, Diagnostik und Therapie erarbeitet. Weitere Themen sind u. a. der Einsatz von Hilfsmitteln inkl. deren Verordnungsfähigkeit, die Bedeutung von (In-)Kontinenz für die Betroffenen, Besonderheiten der Hautpflege sowie die Arbeit an Fallbeispielen.

Diskussion und gedanklicher Transfer der erarbeiteten Inhalte in die eigene berufliche Praxis sind hierbei zentrale Elemente.

Modul 2: Kommunikation, Gesprächsführung und Beratung

Termin: 15. – 17.05.2019

Mit diesem Modul werden Sie für den zentralen Aufgabenbereich der Beratung von Patienten und Angehörigen intensiv qualifiziert.

Modul 3: Expertenwissen Blase und Modul 4: Expertenwissen Darm

Termin Blase: 08. – 11.07.2019 und Termin Darm: 16. – 19.09.2019

Diese beiden Module erweitern und vertiefen die in Modul 1 erworbenen pflegefachlichen Kompetenzen und geben Einblick in weiterführende medizinische und physiotherapeutische Behandlungsoptionen. Neben der Arbeit an (eigenen) Fallbeispielen stellen Pflegeexpertinnen ihr Arbeitsfeld vor.

Modul 5: Pflegeforschung und Pflegepraxis

Termin: 12.07.2019 und 20.09.2019

Das Modul wird jeweils 1-tägig an die Module 3 & 4 angehängt und qualifiziert zukünftige Experten/-innen dazu, wissenschaftlich fundierte Antworten auf die Fragen Ihrer eigenen Pflegepraxis zu finden. Hierzu gibt es Einführungen in die Themen Literaturrecherche, Pflegeforschung und evidenzbasierte Entscheidungsfindung. Eingeübt werden die Inhalte anhand aktueller Praxisfragen der Teilnehmenden.

Modul 6: Kompetenzentwicklung als Multiplikator
Pflegeexperten/-innen übernehmen in vielfältigen Bereichen und auf unterschiedlichsten Ebenen Verantwortung für die Weiterentwicklung des Themas „Kontinenz“ in ihren Einrichtungen. Um hierfür gut ausgebildet zu sein, sind in Modul 6 jeweils 2 Seminare à 2 Tage zu belegen.
Mögliche Themen sind:

  • Fortbildungen lebendig gestalten: Termin 24. – 25.10.2019
  • Besprechungen leiten und moderieren: Termin 12. – 13.11.2019

Andere Themenbereiche sind anrechenbar.

Refresher: Kontinenzförderung – Vertiefungswissen
Um den Expertenstatus aufrecht zu erhalten, ist das Refresher-Modul alle zwei Jahre zu besuchen. Ziel dieses Moduls ist die Vertiefung und Aktualisierung spezifischen Wissens sowie die Reflexion der eigenen Praxis.

Zielgruppe

Pflegefachkräfte

Voraussetzungen

Dreijährige abgeschlossene pflegerische Erstausbildung in der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, der Gesundheits- und Krankenpflege, der Altenpflege oder ein vergleichbarer Abschluss.

Kursleitung

Hartmann-Eisele
Simone Hartmann-Eisele

Altenpflegerin, Diplom-Pflegepädagogin (FH), Systemische Beraterin (M. A.), Lehrbeauftragte HS Ludwigshafen, Mitglied Expertengruppe DNQP (Kontinenzförderung), Kontinenzberaterin am AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS HEIDELBERG

Dozenten

Dornschneider
Dr. Gregor Dornschneider

Facharzt für Chirurgie, Zusatzbezeichnung Proktologie, Präventionsarzt (AGeP): „Reparieren, was (noch) nicht defekt ist“. Ärztliche Tätigkeit in Lehre, Klinik und Niederlassung. Seit über 20 Jahren Leiter einer chirurgischen Praxis (Schul- und Komplementärmedizin) in Heidelberg.

Geng
Veronika Geng

Pflegewissenschaftlerin MNSc, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Hygienefachkraft, Qualitätsberaterin, langjährige Erfahrung im Bereich der Querschnittpflege, Projekt-Managerin in der Manfred-Sauer-Stiftung, Lobbach

Klotz
Ines Klotz

Gesundheits- und Krankenpflegerin, Pflegeexpertin für Darmkrebs, Spezialisierung für Onkologie und Fachkraft für Kontinenzförderung, Städtisches Klinikum Karlsruhe

Kuno
Elke Kuno

Lehrerin für Pflegeberufe, Stomatherapeutin, Mitglied der Expert/innengruppe des DNQP (Kontinenzförderung), Heidelberg

Langolf
Tanja Langolf

Altenpflegerin, Fachweiterbildung Geriatrische Rehabilitation, Pflegefachbereich Kontinenzberatung im AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS HEIDELBERG

Lenz
Dr. Florian Lenz

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, mit der Spezialisierung „Urogynäkologie“, Seminarleiter „AGUB III“ zertifiziert nach der Arbeitsgemeinschaft für Urogynäkologie und Beckenbodenrekonstruktion AGUB e.V., Ludwigshafen

Messmer
Angelika Messmer

Stationsleitung, Transplantationskoordinatorin, Pflegeexpertin für Kontinenzförderung, Fachkraft für DRG-Dokumentation, Universitätsklinikum Heidelberg

Müller
Margit Müller

Pflegedirektorin, Dipl. Pflegewirtin (FH), Krankenschwester, zert. Qualitätsmanagerin, Mitglied der Expert/innengruppe des DNQP (Kontinenzförderung), AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS HEIDELBERG

Müller-Simianer
Dr. Elke Müller-Simianer

Pflegewissenschaftlerin, Lehrerin für Krankenpflege, Mitglied der Expertengruppe des DNQP (Kontinenzförderung), wissenschaftliche Mitarbeiterin in Projekten, Lehraufträge an Hochschulen, Heidelberg

Opitz
Dr. Hedda Opitz

Fachärztin für Innere Medizin sowie für Psychiatrie und Psychotherapie, Schwerpunkt Gerontopsychiatrie, Demenz, Harninkontinenz, Oberärztin, AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS HEIDELBERG

Pulster
Adelheid Pulster

Physiotherapeutin, Manualtherapeutin, Schwerpunkte im orthopädischen u. neurologischen Bereich, Beckenboden­therapie, Physiotherapeutin im Ambulanten Therapiezentrum des AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS HEIDELBERG

Sie haben noch Fragen?

Rufen Sie uns an oder nutzen Sie das Kontaktformular.
Wir beraten Sie gerne.
06221 319-1631
Diese Kurse könnten Sie auch interessieren
21.01.2019 – 13.02.2019
04.02.2019 – 25.07.2019
04.02.2019 – 29.11.2019