Überblick

Termin

13.11.2019 – 22.11.2019

Anmeldeschluss

04.10.2019

Kursnummer

AFM 19-0026-01

Kurszeiten

Beginn: 09:00 Uhr / Ende: 16:30 Uhr
40 Unterrichtseinheiten

Kosten

350,– Euro

Palliative Praxis

Curriculum Palliative Praxis – Am Ende geht es um den Menschen

Im Mittelpunkt des Kurses steht die Begleitung und Versorgung von alten, hochbetagten, multimorbiden und oftmals demenziell veränderten Menschen am Ende ihres Lebens. Der Kurs ist offen für Pflegende, Ärzte, Betreuungskräfte und andere Berufsgruppen in der Altenhilfe und zielt auf die Aneignung von Basiskenntnissen einer guten palliativen Praxis ab. Die realitätsnahe fiktive Fallgeschichte ermöglicht praxisorientiertes Lernen.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen und Angehörigen.

Der Kurs ist durch die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DPG) zertifiziert und kann als Modul 1 auf den DPG-zertifizierten 160-Stunden-Kurs Palliative Care für Pflegende angerechnet werden. Dies sind speziell angepasste Kurse über 120 Stunden.

Diese Weiterbildung wird unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg.

Für Kursteilnehmende, die in einer stationären Einrichtung (im Sinne von § 3 Wohn-, Teilhabe- und Pflegegesetz - WTPG) mit Sitz in Baden-Württemberg beschäftigt sind, reduziert sich die Kursgebühr um 40% (Kosten 210 €).

Lesen Sie hier die aktuellen Fördermöglichkeiten.

Inhalte

  • Aneignung von Basiskenntnissen unter Berücksichtigung der Diversität der MitarbeiterInnen, unabhängig von ihrer fachlichen Qualifizierung und ihren Deutschkenntnissen
  • legt den Schwerpunkt auf die Begleitung von demenziell veränderten Menschen
  • fördert die Zusammenarbeit der am Begleitungsprozess beteiligten unterschiedlichen Berufsgruppen auf der Grundlage von Interdisziplinarität und Flexibilität
  • ist angepasst an die begrenzten zeitlichen Ressourcen der ambulanten und stationären Pflege

Zielgruppe

Pflegekräfte, Betreuungskräfte, Ärzt/innen, andere Berufsgruppen in der Altenhilfe

Methoden

Storyline-Methode, Theorie-Input, Arbeit mit Fallbeipielen, praxisorientiertes Lernen

Hinweise

Registriert beruflich Pflegende können 16 Fortbildungspunkte geltend machen.

auch als Inhouse-Seminar buchbar

Veranstaltungsort

Ulm, AGAPLESION BETHESDA KLINIK ULM gGmbH, Zollernring 26

Dozenten

Dorn
Ingeborg Dorn

Theologin, ordinierte Pastorin der EmK, Klinische Seelsorgerin, Aus- und Weiterbildungen in Sozialmanagement, Ethik, Trainerin Palliativ Care, Krankenhausseelsorgerin, AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS HEIDELBERG

König
Monika König

Dipl. Pflegewirtin (FH), Krankenschwester, Zertifizierte Moderatorin „Curriculum Palliative Praxis der DGP“, AGAPLESION BETHESDA KLINIK ULM 

Sie haben noch Fragen?

Rufen Sie uns an oder nutzen Sie das Kontaktformular.
Wir beraten Sie gerne.
06221 319-1631
Diese Kurse könnten Sie auch interessieren