Überblick

Termin

12.07.2019 – 13.07.2019

Anmeldeschluss

12.06.2019

Kursnummer

AFM 19-1437-01

Kurszeiten

Beginn: 10:00 Uhr / Ende: 17:00 Uhr
16 Unterrichtseinheiten

Kosten

365,– Euro
265,– Euro für dbl-Mitglieder
inkl. Mittagessen

Logopädisch-palliative Begleitung am Lebensende

Die Rolle der logopädischen Therapie im Rahmen lebenslimitierender Erkrankungen steht im Zentrum dieses Seminars. Die Palliativmedizin mit ihren Zielsetzungen hat besonderen Einfluss auf die Ausrichtung in der Dysphagietherapie. Der Fokus verändert sich von größtmöglicher Sicherheit hin zu größtmöglicher Lebensqualität in der letzten Lebensphase.

Der Weg in die palliativmedizinische Behandlung unter Einbeziehung des Patientenwillens, die Entscheidungen über künstliche Ernährung, die logopädische Einschätzung des Aspirationsrisikos und der Umfang der nötigen Kostformadaption werden in diesem Kontext betrachtet. Ethische Entscheidungsprozesse in der Dysphagietherapie werden an konkreten Beispielen erläutert.

Zielsetzung des Seminars ist die Darstellung der Grundzüge palliativer Behandlung und die Rolle der Logopädie im
Rahmen des Gesamtkonzepts. Zudem erfordert die logopädische Begleitung von Patienten am Lebensende Hintergrundwissen zum Sterbeprozess und die Auseinandersetzung mit der Sterblichkeit.

Diese Weiterbildung wird unterstützt durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg.

Für Kursteilnehmende, die in einer stationären Einrichtung (im Sinne von § 3 Wohn-, Teilhabe- und Pflegegesetz - WTPG) mit Sitz in Baden-Württemberg beschäftigt sind, reduziert sich die Kursgebühr um 40% (Kosten 219 €).

Falls dies auf SIe zutrifft, kontaktieren Sie uns gerne.

Lesen Sie hier die aktuellen Fördermöglichkeiten.

Inhalte

  • Kurativ oder Palliativ?
  • Grundlagen der Palliativmedizin
  • Therapeutische Ziele und Maßnahmenn
  • Medizinethik & Entscheidungsprozesse
  • Patientenbeispiele

Zielgruppe

Logopäd/innen, Linguist/innen, Sprachheilberufe

Methoden

Theorie-Input, Fallbeispiele, Kleingruppenarbeit, Selbstreflexion. Gerne können Sie Fragen zu eigenen Fallsituationen mitbringen!

Hinweise

Für Heilmittelerbringer 16 Fortbildungspunke

Dieses Seminar wird in Kooperation von dbl und der AGAPLESION AKADEMIE HEIDELBERG durchgeführt Veranstaltungsnummer des dbl: FOBI-GS-706

Direkt zur Anmeldung

Dozenten

Bur
Torsten Bur

Dipl.-Logopäde, Lehrlogopäde (dbl), Abteilungsleiter Logopädie, klin. Tätigkeit in logopädischer Praxis, neurologischer und geriatrischer Rehabilitation, AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS HEIDELBERG

Emmerich
Katja Emmerich

Logopädin, M.Sc. Neurorehabilitation, langjährige Kliniktätigkeit aktuell Akutgeriatrie und geriatrische Rehabilitation, Schwerpunkte Neurologie und Geriatrie, AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS HEIDELBERG

Sie haben noch Fragen?

Rufen Sie uns an oder nutzen Sie das Kontaktformular.
Wir beraten Sie gerne.
06221 319-1631
Diese Kurse könnten Sie auch interessieren