Überblick

Termin

06.05.2019 – 07.05.2019

Anmeldeschluss

06.04.2019

Kursnummer

AFM 19-3270-01

Kurszeiten

Beginn: 09:00 Uhr / Ende: 17:00 Uhr
16 Unterrichtseinheiten

Kosten

240,– Euro

Aktivierend-therapeutische Pflege in der Geriatrie

Aktivierend-therapeutische Pflege in der Geriatrie (ATP-G) will betagten kranken Menschen mit (Früh-)Rehabilitationsbedarf oder allgemein mit Unterstützungs- und Pflegebedarf das (Wieder)Erlangen und Erhalten von Alltagskompetenzen ermöglichen.

Dabei geht es nicht nur um „Hilfe zur Selbsthilfe“, sondern um ein geplantes Trainieren der Aktivitäten des täglichen Lebens. Ziel der ATP-G ist es, die individuell optimale Mobilität, Selbständigkeit und Teilhabe zu erreichen – am besten so, wie diese vor der aktuellen Verschlechterung bestanden haben. Dies beinhaltet, den alten Menschen mit und trotz seiner Behinderung die Möglichkeiten seines Handeln selbst erfahren zu lassen und ihn dahingehend zu motivieren, dass er mit pflegerische Unterstützung Alltagsaktivitäten wieder erlernen und einüben kann.

Inhalte

  • Geschichte und Entwicklung der Geriatrie
  • Der „Geriatrische Patient“
  • Was heißt „Aktivierend-therapeutische Pflege“?
  • Aspekte bei der Entwicklung von ATP-G
  • Aktivierend-therapeutische Pflege in der Geriatrie

    • Bedarfsgruppen
    • Pflege- und Handlungsschwerpunkte
    • Strukturierter Ablauf einer Pflegemaßnahme

  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit, Teamarbeit, Rollen

    • Selbstverständnis der Pflege
    • Ineinandergreifen der Pflegemaßnahmen, Schnittstellenmanagement

  • Bearbeitung von Fallbeispielen unter den Gesichtspunkten

    • Probleme/Ressourcen
    • Motivation des Patienten
    • Konstruktive Zusammenarbeit und Abstimmung im Team
    • Strukturierung von Fallbesprechungen, Kommunikation
    • Lenken der ATP-G von der Aufnahme bis zur Entlassung

Zielgruppe

Pflegefachkräfte

Methoden

Theorie-Input, praktische Arbeit an Fallbeispielen in Kleingruppen, Erfahrungsaustausch und Reflexion

Hinweise

Registriert beruflich Pflegende können 10 Fortbildungspunkte geltend machen.

auch als Inhouse-Seminar buchbar

Kursleitung

Specht-Leible
Dr. Norbert Specht-Leible

Arzt für Altersmedizin, AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS HD, Projektleitung GeNiAl (Kooperation AOK BaWü), Projekt „Zukunftskonzept Geriatrie“, akentannos – Personal- und Konzeptentwicklung für die Geriatrie, Heidelberg

Dozenten

Glapka-Spyra
Magdalena Glapka-Spyra

Physiotherapeutin, Schwerpunkte Neurologie und Geriatrie, Lehrerin an der Physiotherapieschule am Universitätsklinikum Heidelberg, Physiotherapeutin im AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS HEIDELBERG

Trumpfheller
Anna-Denise Trumpfheller

Altenpflegerin, Pain Nurse, Studienassistentin (Research Nurse), Projekt-Assistentin „Geriatrisches Netzwerk im Altenpflegeheim“ (GeNiAl) der AOK, AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS HEIDELBERG

Sie haben noch Fragen?

Rufen Sie uns an oder nutzen Sie das Kontaktformular.
Wir beraten Sie gerne.
06221 319-1631
Diese Kurse könnten Sie auch interessieren
21.01.2019 – 13.02.2019
04.02.2019 – 25.07.2019
04.02.2019 – 29.11.2019