Überblick

Termin

23.11.2022 – 25.11.2022

Anmeldeschluss

23.10.2022

Kursnummer

ASF 22-1041-02

Kurszeiten

Beginn: 10:00 Uhr / Ende: 16:30 Uhr
24 Unterrichtseinheiten

Kosten

420,– Euro
395,– Euro für TN der
Fachweiterbildung Geriatrie
(BV Geriatrie)

Kommunikation, Gesprächsführung und Beratung in der Pflege

Einfühlsame Gesprächsführung gehört wie die Notwendigkeit kompetenter Beratung im Kontakt mit Pflegebedürftigen, Angehörigen, Ehrenamtlichen oder Überleitungs-Partnern zu den Kernaufgaben Pflegender. Ob bei schwierigen Gesprächen, komplexen Beratungsthemen, bei der Überleitung oder in Krisensituationen: dieses Seminar vermittelt Pflegenden die Kenntnisse und das Handwerkszeug, Gespräche und Beratungen authentisch, kompetent und sicher zu führen.

Inhalte

  • Begriffsklärung: Kommunikation, Gesprächsführung, Beratung
  • Kommunikation und Gesprächsführung:
    Modelle, Methoden, Techniken und Instrumente
  • Personenzentrierte Gesprächsführung – In Beziehung sein
  • Beratung in Pflege und Therapie
  • Rahmenbedingungen von Gesprächs- und
    Beratungssituationen
  • Beratungsziele
  • Beratungsprozess
  • Schwierige Gesprächssituationen
  • Aufnahme- und Entlassungsgespräch, Informationsweitergabe
  • Authentizität: Im Einklang mit sich selbst in Gesprächs- und Beratungssituationen
  • Psychohygiene: respektvoller Umgang mit sich selbst

Zielgruppe

Pflegefachkräfte

Methoden

Theorie-Input, Partner- und Kleingruppenarbeit, simulierte Fallsituationen, praktische Übungen

Hinweise

Registriert beruflich Pflegende können 12 Fortbildungspunkte geltend machen.

auch als Inhouse-Seminar buchbar

Das Seminar entspricht dem Modul 2 der Weiterbildung „Pflegeexpertin/-experte für Kontinenzförderung“.

Veranstaltungsort

Heidelberg, AGAPLESION AKADEMIE

Dozenten

Schewe
Stefan Schewe

Lehrer für Pflegeberufe, Supervisor (EAS), Palliative Care Trainer (DGP), Pain Nurse (DGSS), Lehrbefähigung Psychologie & Pädagogik in der Pflegeausbildung, Dementia Care Mapping Basic User, Tätig in der Schwerpunktversorgung von Patienten mit Demenz

Sie haben noch Fragen?

Rufen Sie uns an oder nutzen Sie das Kontaktformular.
Wir beraten Sie gerne.
06221 319-1631
Diese Kurse könnten Sie auch interessieren