Baden-Württemberg fördert Weiterbildung zur Stärkung der Palliativkompetenz

10. Dezember 2018

Zur Stärkung der Palliativkompetenz in Pflegeeinrichtung fördert das Land die Teilnahme von Beschäftigten stationärer Pflegeeinrichtungen mit bis zu 1.000 Euro.

Das Land stärkt die Hospiz- und Palliativversorgung der Bürgerinnen und Bürger mit 1,3 Millionen Euro. Schwerpunkte des Aktionsplans sind die Verbesserung der Palliativkompetenz von Pflegekräften und die Unterstützung der Trauerbegleitung. Sterbenden und deren Angehörigen soll so viel Unterstützung und Geborgenheit gegeben werden wie nur möglich.

Lesen Sie den ganzen Artikel.

Hier finden Sie die konkreten Förderbedingungen.

Gefördert werden bis zu 40 % der Teilnahmegebühren je Kursteilnehmer höchstens jedoch 1.000 EUR. Näheres über Vorgaben zu den Kursinhalten und weiteren Voraussetzungen entnehmen Sie bitte der PDF-Datei (siehe Antragsformular).

Anträge können durch den Träger der Bildungsmaßnahme ab dem 15. September 2018 bis spätestens 30. September 2019 mit dem beigefügten Formular beim Ministerium für Soziales und Integration gestellt werden.

Förderaufruf Stärkung der Palliativkompetenz in Pflegeeinrichtungen (PDF)

Antragsformular Stärkung der Palliativkompetenz in Pflegeeinrichtungen (PDF)

Unsere Weiterbildungen 2019

Födern Sie die Palliativkompetenz Ihrer Mitarbeitenden. Folgende Weiterbildungen bieten wir Ihnen 2019 an:

Palliative Care: Start 04.02.2019; Anmeldeschluss: 04.01.2019

Musiktherapie in der Sterbebegleitung – PRAXISSEMINAR: Termin: 22. - 24.03.2019

Logopädisch-palliative Begleitung am Lebensende: Termin: 12. - 13.07.2019

Palliative Praxis: Start: 13.11.2019; auch als Inhouse-Seminar buchbar